Fotopapier Test

Hier findest Du alle Tests und Vergleiche zu diesem Produkt, immer mit aktuell gehaltenem Preisvergleich. Uns ist wichtig, dass Du beim Einkaufen immer ein gutes Gefühl hast. Gerade beim Online-Shopping ist es wichtig, sich vor dem Kauf mit den Eigenschaften der unzähligen Produkte vertraut zu machen. Auf dieser Seite schaffen wir Transparenz unter Millionen von Produkten und helfen Dir, das für dich beste und günstigste Produkt zu finden. Du findest hier ganz einfach und schnell die richtigen Produkte und kannst Dich leicht orientieren. Wir geben Dir hier die Möglichkeit, Produkte zu vergleichen um die für Dich beste Kaufentscheidung zu treffen. Dafür fassen wir die wichtigsten Eigenschaften und Fakten der von Dir gesuchten Produkte zusammen. Unser größtes Anliegen ist, Dich beim Shoppen bestens zu unterstützen.    

Unsere Top 10

1. HP Q2510A Everyday Glossy Standard Fotopapier 200g/m² A4 100 Blatt, weiß

HP Q2510A Everyday Glossy Standard Fotopapier 200g/m² A4 100 Blatt, weiß
  • Fotopapiere, Glossypapiere, Hochglanzpapiere, Inkjetpapiere, Photo-Inkjetpapiere, Tintenstrahlpapiere
  • Normales Fotopapier, glänzend
  • Geeignet für alle Tintenstrahldrucker - universelle Kompatibilität

2. Canon BJ MEDIA GP-501 10X15 Papier 100 Blatt glänzend

Canon BJ MEDIA GP-501 10X15 Papier 100 Blatt glänzend
  • Hochglanz Fotopapier
  • 100 Blätter
  • Gewicht: 210g/m2

4. Canon SG-201 Fotopapier Plus Seidenglanz, matt (260 g/qm), A4, 20 Blatt

Canon SG-201 Fotopapier Plus Seidenglanz, matt (260 g/qm), A4, 20 Blatt
  • Satiniertes Papier mit noch mehr Stärke und Gewicht
  • Ideal zum Drucken von Landschaftsaufnahmen oder Gruppenfotos
  • Dicke: 310µm

5. HP Q8692A Advanced Glossy Fotopapier 250g/m² 10x15cm 100 Blatt, weiß

HP Q8692A Advanced Glossy Fotopapier 250g/m² 10x15cm 100 Blatt, weiß
  • Sofort trocknende, wasserabweisende Fotos, die man unmittelbar nach der Ausgabe in die Hand nehmen kann
  • Fotos in Laborqualität mit brillanten lebendigen Farben drucken
  • Kompatibel mit allen Tintenstrahldruckern; Abmessungen der Verpackung/Gewicht (inkl. Verpackung): 123,8 x 33,34 x 181mm, 0,44 kg

6. 100 Blatt EtikettenWorld Fotopapier A4 230g/qm hochglänzend wasserfest

100 Blatt EtikettenWorld Fotopapier A4 230g/qm hochglänzend wasserfest
  • hochglänzend (HighGlossy) Hochglanz-Spezialbeschichtung
  • wasserfest
  • super weiß (Sehr weiss !)

7. 100 Blatt Fotopapier 10x15 cm, 180g/qm, highglossy (hoch-glaenzend) - wasserfest-hochweiß-hohe Farbbrillianz, Fuer Inkjet Drucker (Tintenstrahldrucker)

100 Blatt Fotopapier 10x15 cm, 180g/qm, highglossy (hoch-glaenzend) - wasserfest-hochweiß-hohe Farbbrillianz, Fuer Inkjet Drucker (Tintenstrahldrucker)
  • Lieferumfang: Fotopapier 10x 15cm (4x6"), 100 Blatt
  • 180 g/qm ,einseitig
  • hochglänzend- hochweiß-schnelltrocknend - wasserfest

8. Canon SG-201 Fotopapier Plus Seidenglanz, matt (260 g/qm), 10 x 15 cm, 50 Blatt

Canon SG-201 Fotopapier Plus Seidenglanz, matt (260 g/qm), 10 x 15 cm, 50 Blatt
  • Ideal zum Drucken von Landschaftsaufnahmen oder Gruppenfotos (z.B. Hochzeitsbilder) in professioneller Qualität
  • Dicke: 310µm
  • Größe: 101,6 x 152,4 mm

9. 400 Blatt Fotopapier 10x15 cm 180g hochglanz wasserfest einseitig

400 Blatt Fotopapier 10x15 cm 180g hochglanz wasserfest einseitig
  • hochglänzend- hochweiß- sofort trocken - wasserfest
  • Lieferumfang:Fotopapier 10x 15 cm, 400 Blatt
  • 180g/qm ,einseitig.
-39%

10. AVERY Zweckform 2572-50 Superior Inkjet Fotopapier (A4, einseitig beschichtet, hochglänzend, 200 g/m²) 50 Blatt

AVERY Zweckform 2572-50 Superior Inkjet Fotopapier (A4, einseitig beschichtet, hochglänzend, 200 g/m²) 50 Blatt
  • Ideal für häufiges Drucken, z.B. Fotos und Schnappschüsse
  • Fotos sofort verfügbar - Qualität auf allen gängigen Druckermarken
  • Hochglänzende, kontrastreiche Fotodrucke mit ausgezeichneter Farbbrillanz
Bei Amazon ansehen!15,99 € 26,05 €
Zuletzt aktualisiert am: 30.03.2019 um 03:41 Uhr.

Fotopapier Test

Herzlich willkommen zu unserem Fotopapier Test, eurem Ratgeber für Fotopapiere.

Wenn ihr Fotos zu Papier bringen möchtet, könnt ihr nicht gewöhnliches Office Papier benutzen, denn dieses eignet sich nicht für den Druck von Fotos. Lediglich der Druck von Dokumenten ist hiermit gut möglich. Versucht ihr dennoch, eure Fotos auf gewöhnlichem Papier auszudrucken, habt ihr schnell mit ausfransenden Kanten zu tun, denn die Feuchtigkeit der Tinte wird von den benachbarten Papierzellen aufgesogen. Zudem werdet ihr feststellen, dass sich das dünne Papier wellt, wenn die Tinte großflächig aufgetragen wird. Von daher empfiehlt sich Fotopapier, denn Fotopapier hat eine wasserfeste Schutzschicht, so dass sich das Trägerpapier nicht voll saugen kann. In diesem Ratgeber erfahrt ihr, welches Fotopapier das Beste für euren Bedarf ist und worauf ihr vor dem Kauf des Fotopapiers achten solltet.

Aufbau des Fotopapiers

Fotopapier kann in zwei verschiedene Barriereschichten eingeteilt werden, zum einen Fotopapier mit quellbarer Barriereschicht und zum anderen Fotopapier mit mikroporöser Barriereschicht.

Das Fotopapier hat eine Barriereschicht, so dass sich das Trägerpapier sich nicht mit Tinte vollsaugen kann. Beim Fotopapier mit quellbarer Barriereschicht bestand früher diese Schicht aus Gelantine. Heute werden jedoch Polymere dafür verwendet. Beim Druck quillt diese Beschichtung auf, doch durch die Verdunstung der in der Tinte enthaltenen Flüssigkeit nimmt das Volumen nach einer Zeit wieder ab, während die Farbpartikel hingegen auf der Oberfläche verbleiben. Dieses Fotopapier hat eine Trockenzeit zwischen einigen Minuten bis hin zu 24 Stunden. Solange das Fotopapier hat noch nicht vollständig getrocknet ist, besteht die Gefahr, dass Druckstellen oder Kratzer auftreten. Auch müsst ihr aufpassen, dass sich dieses Fotopapier nicht für jede Tinte eignet. Für dieses Fotopapier dürft ihr keine Pigment Tinte anwenden, sondern ihr müsst DYE-Tinte verwenden, in der die Farbstoffe bereits gelöst wurden.

Zum anderen gibt es noch das Fotopapier mit mikroporöser Beschichtung. Das ist eine Beschichtung, wo als Sperrschicht eine PE-Folie zum Einsatz kommt, die aber aus Kieselsäure besteht. Hier wird die Tinte durch Kapillarwirkung ein gesaugt und auf mikroskopischen Glaskügelchen abgelagert, so dass sich die Oberfläche nach dem Druck sofort trocken anfühlt. Jedoch solltet ihr auch bei diesem Fotopapier noch einen Moment warten, bis die Tinte wirklich getrocknet ist. Bei diesem Fotopapier können Gase in die Trägerschicht eindringen, so dass die Farbpigmente nicht denselben Schutz aufweisen wie bei dem Fotopapier mit quellbarer Barriereschicht.

Geeignete Drucker für Fotopapier

Das Fotopapier kann sowohl durch einen geeigneten Laserdrucker als auch mit einem Tintenstrahldrucker bedruckt werden. Wenn ihr mit einem Tintenstrahldrucker das Fotopapier bedruckt, kommen die Tinten Tropfen auf die Papieroberfläche und der Druck trocknet schnell.

Wenn ihr für den Druck das Fotopapiers einen Laser Drucker verwendet, wird hier der Toner mittels elektrostatischer Ladung auf das Papier übertragen und durch Druck und Hitze fixiert. Von daher solltet ihr darauf achten, dass das Fotopapier bei einem Laser Drucker bis zu einem gewissen Grad hitzebeständig sein muss. Wenn ihr gerne Farbdrucke herstellt, solltet ihr eher auf Laserdrucker setzen, denn diese Drucke sollen mit Laserdruckern sehr gut gelingen.

Matt oder Hochglanz Fotopapier

Nun habt ihr auch noch die Wahl, ob der Druck auf das Fotopapier in Hochglanz oder in Matt stattfinden soll. Der Vorteil der glänzenden Oberfläche ist, dass die Farben hier besonders knackig kommen, die Umgebung mehr wiedergespiegelt wird doch leider auch Fingerabdrücke sofort sichtbar sind. Hingegen wirken matte Fotopapiere schon mal etwas kraftlos und fade. Einen Mittelweg könnten seidenmatte Fotopapiere bilden.

Da Fotopapier dicker ist als normales Office Papier, solltet ihr euch zudem vor dem Kauf des Fotopapiers erkundigen, bis zu welcher Dicke euer Drucker das Fotopapier aufnehmen kann. Dabei ist bei vielen Druckern bei 300 g/Quadratmeter Schluss. Beachtet vor dem Kauf des Fotopapiers, dass die meisten nur einseitig bedruckbar sind. Wenn ihr nämlich Broschüren herstellen wollt, solltet ihr auf Fotopapier zurückgreifen, dass auf beiden Seiten bedruckt werden kann.

Fine- Art- Fotopapier

Dieses Fotopapier hat, im Gegensatz zu normalem Fotopapier, eine Struktur. Allerdings hat das Fine- Art- Papier meist keine Sperrschicht. Von daher solltet ihr zunächst einmal einige Tests mit diesem Fotopapier durchführen. Es kann auch sein, dass euer Drucker Probleme hat, denn die Oberfläche ist bei diesem Fotopapier häufig sehr rau, so dass Schmierspuren entstehen können. Als Abhilfe könnt ihr zwischendurch wieder glatte Papiere einführen.

Der Vorteil ist, dass Fine- Art- Fotopapiere haltbarer sind, da sie kein Lignin und keine Säure enthalten. Von daher vergilben sie nicht durch Lichteinstrahlung und werden auch nicht durch Säure zerfressen. Normales Papier wird oft mit optischen Aufhellern behandelt, damit es auch hoch weiß ist. Beim Fine- Art- Fotopapier wird jedoch auf den Aufheller verzichtet, so dass ihr hier ein naturweißes Papier vorfindet.

Die von uns getesteten und für gut befundenen Fotopapiere findet ihr hier aufgelistet, die Fotopapiere im Test mit verschiedenen Varianten von diversen Herstellern. Viel Spaß beim Stöbern wünscht euch euer Produktefinder.com!