Spinnrolle Test

Hier findest Du alle Tests und Vergleiche zu diesem Produkt, immer mit aktuell gehaltenem Preisvergleich. Uns ist wichtig, dass Du beim Einkaufen immer ein gutes Gefühl hast. Gerade beim Online-Shopping ist es wichtig, sich vor dem Kauf mit den Eigenschaften der unzähligen Produkte vertraut zu machen. Auf dieser Seite schaffen wir Transparenz unter Millionen von Produkten und helfen Dir, das für dich beste und günstigste Produkt zu finden. Du findest hier ganz einfach und schnell die richtigen Produkte und kannst Dich leicht orientieren. Wir geben Dir hier die Möglichkeit, Produkte zu vergleichen um die für Dich beste Kaufentscheidung zu treffen. Dafür fassen wir die wichtigsten Eigenschaften und Fakten der von Dir gesuchten Produkte zusammen. Unser größtes Anliegen ist, Dich beim Shoppen bestens zu unterstützen.    

Unsere Top 10 – Spinnrolle

1. Daiwa Ninja 2500 A, Spinning Angelrolle mit Frontbremse, 10218-250

Daiwa Ninja 2500 A, Spinning Angelrolle mit Frontbremse, 10218-250
  • Übersetzung: 4.8:1, Gewicht: 270 gramm
  • Schnurfassung (mm/m): 0.25 / 190
  • Schnureinzug: 72 centimeter

2. DAM Quick Camaro 620 FD - Spinnrolle mit Frontbremse

DAM Quick Camaro 620 FD - Spinnrolle mit Frontbremse
  • Übersetzung: 5.1:1
  • Schnurfassung mm/m: 0.20/270
  • 5 Stahlkugellager, Gewicht: 278g / 9.81oz

3. DAM Quick Camaro 610 RD - Spinnrolle mit Heckbremse

DAM Quick Camaro 610 RD - Spinnrolle mit Heckbremse
  • Übersetzung: 5.1:1
  • Schnurfassung mm/m: 0.18/200
  • 5 Stahlkugellager, Gewicht: 193g / 6.81oz

4. Daiwa Sweepfire EC 3500, 10118-350, Spinning Angelrolle mit Frontbremse

Daiwa Sweepfire EC 3500, 10118-350, Spinning Angelrolle mit Frontbremse
  • Rollengröße: 3500
  • Übersetzung: 5.3:1, Gewicht: 370 gramm
  • Schnurfassung (mm/meter): 0.30 / 220

5. Daiwa Fuego LT 2500D, Spinning Angelrolle mit Frontbremse, 10225-255

Daiwa Fuego LT 2500D, Spinning Angelrolle mit Frontbremse, 10225-255
  • Rollengröße: 2500D, Tiefe Spule
  • Übersetzung: 5.3:1, Gewicht: 205 gramm
  • Schnurfassung (mm/meter): 0.28 / 150

6. FISHINGGHOST® REEL500 Angel Spinnrolle 180gr ideal für Ultralight Ruten, Rolle zum Ultraleicht Angeln

FISHINGGHOST® REEL500 Angel Spinnrolle 180gr ideal für Ultralight Ruten, Rolle zum Ultraleicht Angeln
  • 🐟 8 + 1 Kugellager, Gear Ratio 5.2:1
  • 🐟 Instant Anti-Reverse System mit Aluminium Spule
  • 🐟 Für Links- oder Rechtshänder mit ergonomischem EVA Kurbelknauf

7. DAM Quick FZ-400 FD - Spinnrolle mit Frontbremse

DAM Quick FZ-400 FD - Spinnrolle mit Frontbremse
  • Übersetzung: 6.2:1
  • Schnurfassung mm/m: 0.30/195
  • 6 versiegelte Edelstahlkugellager

8. Shimano Sienna 4000FE Spinnrolle

Shimano Sienna 4000FE Spinnrolle
  • Shimano Sienna 4000 180/0,30 335g SN4000FE Spinnrolle Allroundrolle

9. Daiwa Ninja LT 2000, Spinning Angelrolle mit Frontbremse, 10219-200

Daiwa Ninja LT 2000, Spinning Angelrolle mit Frontbremse, 10219-200
  • Hersteller: Daiwa
  • Produkt: Ninja LT
  • Farbe: Schwarz-Rot

10. SHIMANO Sedona C3000 FI, Spinning Angelrolle mit Frontbremse, SEC3000FI

SHIMANO Sedona C3000 FI, Spinning Angelrolle mit Frontbremse, SEC3000FI
  • Shimano Sedona C3000FI 210/0.25 250g SEC3000FI Spinnrolle
Zuletzt aktualisiert am: 03.04.2019 um 05:24 Uhr.

Spinrolle Test

Herzlich willkommen zu unserem Spinrollen Test, eurem Ratgeber für Spinrollen.

Für euch als Angler bietet das Spinnfischen viel Abwechslung und gute Fangergebnisse. Dafür ist eine Spinnrolle unentbehrlich. Die Entscheidung für den Kauf der richtigen Spinnrolle ist bei der großen Auswahl an Spinnrollen unterschiedlichster Hersteller nicht gerade leicht. Macht euch also im Vorfeld schon Gedanken darüber, wie ihr das Spinnfischen betreiben wollt beziehungsweise welche Art von Fisch ihr angeln möchtet. Beispielsweise braucht ihr, um einen Hecht zu angeln, ein anderes Material als bei leichteren Fischen. Für einen Hecht braucht ihr schon eine Spinnrolle mit einer dickeren Schnur, die auch noch ein bisschen länger ist als andere Schnüre. Sonst besteht die Gefahr, dass der Hecht mit der Spinnrolle oder der Schnur auf und davon schwimmt. Ein anderer Grund für die etwas längere Schnur liegt auch darin, dass der Hecht beim Einholen der Schnur nicht gleich verschreckt wird. Zudem sollte eure Schwimmrolle einen leichten Lauf haben, und von daher solltet ihr auf keinen Fall nur auf den Preis achten bei der Auswahl der richtigen Spinnrolle.

Spinnrolle: Mindestanforderungen

Die Mindestanforderungen, die ihr an eure neue Spinnrolle stellen solltet, sind insbesondere die Frontbremse und die Laufruhe, die optimal sein sollte. Ist eure Spinnrolle mit einer guten Laufruhe ausgestattet, sorgt das dafür, dass der Fisch erst einmal gar nicht merkt, dass er sich schon am Hacken befindet. Vor allem bei den doch sehr scheuen Forellen ist das sehr wichtig, damit sie überhaupt am Haken bleiben.

Das Material der Spinnrolle sollte idealerweise aus Aluminium bestehen, denn dann spielt das Gewicht kaum eine Rolle. Auch ein guter Drill ist wichtig.

Eine gute Spinnrolle erkennt ihr daran, dass sie klein ist, leichtgängig und ein geringes Gewicht aufweist. So überanstrengt ihr euch beim ständigen Kurbeln und Auswerfen auch nicht. Achtet aber darauf, dass die Spinnrolle kräftig genug ist, damit sie von den Fischen nicht weg gezogen werden kann. Achtet auch darauf, dass die Spinnrolle kein Spiel zwischen Stop und der Vorwärtsbewegung hat. Insofern sollte sie mit einer Rücklaufsperre ausgestattet sein. Wenn ihr noch nicht so viel Erfahrung habt, lasst euch gut beraten. Eine gute Möglichkeit dafür sind die Angelmessen, von denen es in Deutschland einige gibt, bestimmt auch bald in eurer Nähe.

Bei der Auswahl der richtigen Spinnrolle ist es gut auf Markenqualität zu setzen. Renommierte Hersteller von guten Spinnrollen sind dabei Firmen wie Shimano, Ryobi oder Daiwa. Hier findet ihr eine große Auswahl an Spinnrollen, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Schön ist es auch, dass es bei den Herstellern Ersatz- oder Verschleißteile gibt. Auch diese verfügen dann über eine enorm gute Qualität.

Bei der Auswahl eurer neuen Spinnrolle wird besonders der Kurbelarm sehr stark beansprucht, daher sollte dieser mit einer Mehrscheiben – Carbon-Frontbremse ausgestattet sein. Die Spinnrollen, die über ein Spulenkantendesign verfügen, sind die besten, da hier die Schnurreibung an der Abwurfkante reduziert wird. Zudem könnt ihr hier leicht die Wurfweiten der Schnur steigern. Gute Markenprodukte, vor allem renommierter Hersteller, verfügen meist über diese Highlights, die eine gute Spinnrolle ausmachen. Auf den ersten Blick ist die Spinnrolle zwar meist klein und unbedeutend, jedoch hat sie beim Spinnfischen eine entscheidende Funktion, so dass ihr auf sie achten solltet. Von daher wählt eure neue Spinrolle mit Bedacht aus.

Die von uns getesteten und für gut befundenen Produkte findet ihr hier aufgelistet, die Spinnrollen im Test mit verschiedenen Varianten von diversen Herstellern. Viel Spaß beim Stöbern wünscht euch euer Produktefinder.com!