Igelhaus Test

Hier findest Du alle Tests und Vergleiche zu diesem Produkt, immer mit aktuell gehaltenem Preisvergleich. Uns ist wichtig, dass Du beim Einkaufen immer ein gutes Gefühl hast. Gerade beim Online-Shopping ist es wichtig, sich vor dem Kauf mit den Eigenschaften der unzähligen Produkte vertraut zu machen. Auf dieser Seite schaffen wir Transparenz unter Millionen von Produkten und helfen Dir, das für dich beste und günstigste Produkt zu finden. Du findest hier ganz einfach und schnell die richtigen Produkte und kannst Dich leicht orientieren. Wir geben Dir hier die Möglichkeit, Produkte zu vergleichen um die für Dich beste Kaufentscheidung zu treffen. Dafür fassen wir die wichtigsten Eigenschaften und Fakten der von Dir gesuchten Produkte zusammen. Unser größtes Anliegen ist, Dich beim Shoppen bestens zu unterstützen.    

Unsere Top 10

1. Dehner Natura Igelhaus Karlie, ca. 40 x 40 x 19 cm, Tannenholz, Natur

Dehner Natura Igelhaus Karlie, ca. 40 x 40 x 19 cm, Tannenholz, Natur
  • Igelhaus aus robustem Tannenholz mit Boden und wetterfestem Dach
  • Abnehmbares Dach für eine leichte Reinigung nach dem Winterschlaf
  • Igelbehausung unterteilt in zwei Kammern

2. Gardigo Igelhaus - Igelhütte Bausatz | Wetterfestes Dach | Igelhotel für den Garten

Gardigo Igelhaus - Igelhütte Bausatz | Wetterfestes Dach | Igelhotel für den Garten
  • ⮞ Schützendes Winterquartier für Igel mit witterungsbeständigem Dach
  • ⮞ Labyrintheingang (Schleuse) zum Schutz vor Katzen und weiteren Eindringlingen
  • ⮞ Abnehmbares Dach und einfache Montage | Maße: 48 x 38 x 29 cm

3. Wildlife World HH10 Iglu Igelhaus

Wildlife World HH10 Iglu Igelhaus
  • Das Korb-Iglu-Igelhaus in naturnahem Design bietet Igeln, aber auch anderen Säugern eine sichere Rückzugsmöglichkeit. Die runde Gestell aus lackiertem Stahl hat ein wasserisoliertes Dach.
  • Der tunnelförmige Eingang bietet guten Schutz vor neugierigen Katzen, Hunden, Füchsen oder auch Dachsen. Das Iglu ist vorwiegend für als Unterschlupf konzipiert, kann aber auch für den Winterschlaf verwendet werden, wenn eine zusätzliche Reisigabdeckung über dem Iglu im Winter aufgebracht wird.
  • Das natürliche Haus bietet einen sicheren Rückzugsort für Igel und fügt sich dezent in jede Gartengestaltung ein. Die Behausung steht am besten an einem ruhigen, windgeschützten Ort und sollte nach Möglichkeit nach unten verankert werden.

4. Wildlife World HH1 Originelles Igelhaus

Wildlife World HH1 Originelles Igelhaus
  • Hergestellt von Wildlife World
  • Tolles Gartengeschenk

5. Igelhaus Igelhotel Winterhaus 260x400x530 Fichte/ Tanne natur

Igelhaus Igelhotel Winterhaus 260x400x530 Fichte/ Tanne natur
  • Lieferung als Bausatz, Höhe: 260 mm Breite: 400 mm Tiefe: 530 mm

6. Neudorff 33409 Igelhaus

Neudorff 33409 Igelhaus
  • Rückzugs- und Überwinterungsquartier für Igel - mit witterungsbeständigem Dach
  • Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft - vom NABU (Naturschutzbund) empfohlen
  • Igel ernähren sich von Schnecken und Insekten und regulieren so den Befall im Garten
-3%

7. Habau 2685 Igelhaus mit Metallrahmen

Habau 2685 Igelhaus mit Metallrahmen
  • Maße: 49 x 40,5 x 21,5 cm
  • für viele nützliche Bewohner geeignet
  • mit Metallgestell
Bei Amazon ansehen!43,40 € 44,95 €

8. Elmato 10220 Igelhaus Family, mit Deckel, wetterfest

Elmato 10220 Igelhaus Family, mit Deckel, wetterfest
  • aus wetterfester Muliplexplatte
  • mit zwei Eingängen
  • mit Deckel zum Öffnen

9. Wildlife World HH7 Hogilo Igelhaus

Wildlife World HH7 Hogilo Igelhaus
  • Interieur aus Holz zur Atmungsaktivität und Verhinderung von Kondensation
  • Deckel und Wände aus recycelten Agrarabfällen
  • Der Deckel lässt sich leicht zurückschwenken und gibt eine große Luke zur Inspektion und Reinigung frei

10. Neudorff - Igelhaus

Neudorff - Igelhaus
  • Lieferumfang: 1 Stück
Zuletzt aktualisiert am: 04.10.2018 um 21:28 Uhr.

Igelhaus Test

Herzlich Willkommen zu unserem Igelhaus Test, eurem Ratgeber für Igelhäuser.

Ein schönes Igelhaus ist ein sicherer Unterschlupf für unsere stacheligen Mitbewohner. Es ist angenehm, einen Igel im Garten beherbergen zu dürfen. Oftmals ist der Igel sichtbar, so dass wir uns über den Anblick des süßen Igels freuen können. Zudem unterstützt der Igel uns beim Kampf gegen Schnecken und lästige Insekten. Er frisst Raupen und andere Schädlinge in sehr großen Mengen und hilft uns dadurch ideal, unsere Nutzpflanzen vor diesen Schädlingen zu schützen.

Leider sind unsere Gärten heutzutage derart gestaltet, dass der doch so nützliche Igel oftmals keinen geeigneten Unterschlupf mehr finden kann. Das ist vor allem dann der Fall, wenn die Flächen sauber geharkt und die Hecken akkurat geschnitten sind.

Abhilfe können wir dann idealerweise mit einem Igelhaus schaffen, denn dieses Igelhaus bietet dem Igel ein angenehmes zu Hause, in dem er sich wohlfühlt und sich dann auch dauerhaft in unseren Gärten ansiedeln kann.

In einem Igelhaus wird der Igel dann gerne seinen Winterschlaf verbringen, sowie auch das restliche Jahr über gerne wohnen. In einem geeignetem Igelhaus ist der Igel dann auch vor Katzen und Greifvögel sicher.

Ein Igelhaus kann auch von handwerklich geschickten Menschen selber gebaut werden, doch wer gerne eines kaufen möchte, für den gibt es Igelhäuser in verschiedenen Ausführungen. Das fängt mit einem einfachen Holzhäuschen an, geht über einen Betonunterschlupf bis hin zu einem edlen Igelhaus aus Keramik.

 

Doch es hat nicht nur praktische Gründe, wenn wir für die Igel ein Igelhaus aufstellen wollen. Denn der Igel ist in Deutschland unter besonderen Schutz gestellt und darf nicht gejagt werden. Dennoch hat es der Igel in Deutschland nicht leicht, denn durch die intensive Landwirtschaft findet der Igel nur noch wenige natürliche Unterschlupfmöglichkeiten, in die er sich zum Winterschlaf zurückziehen kann. Wenn dann zusätzlich noch die Gärten/ Vorgärten aufgeräumt sind, hat der Igel kaum mehr genug Rückzugsmöglichkeiten um zu überleben. So ist das Igelhaus eine einfache und willkommene Möglichkeit, dem Igel zu helfen. Das Igelhaus bietet dem Igel eine tolle Alternative zu einem Haufen aus Laub und Gestrüpp, das Igelhaus dient als Futterstelle, Kinderstube, Winterquartier oder als Rückzugsort.

 

Wo kann nun ein Igelhaus idealerweise aufgestellt werden?

Ein Igel ist dämmerungsaktiv und braucht im Laufe des Jahres drei unterschiedliche Schlafnester, in die er sich zurückziehen kann:

Der Sommerschlafplatz… ist ein ruhig gelegener und geschützter Platz, der keine großartige Ausstattung nötig hat.

Der Wurfplatz… sollte gut isoliert sein und gut geschützt aufgestellt werden, damit die Igel Mutter ihren Nachwuchs ungestört und vor Feinden geschützt aufziehen kann

Das Winterquartier… bietet dem Igel einen geschützten Raum für seinen Winterschlaf. Dieses Igelhaus sollte gut geschützt sein, sollte aber auch nicht zu warm stehen, damit der Igel erst dann wieder aus dem Winterschlaf aufwacht, wenn er auch wieder etwas zu fressen findet.

 

Für alle drei Schlafplätze eignet sich ein Igelhaus. Dieses Igelhaus dient dem Igel als Ersatz, wenn er im eigenen Garten kein natürliches Versteck finden kann. Wenn ihr dem Igel ein Igelhaus anbietet, wird der Igel das Igelhaus gerne als zu Hause annehmen. Denn hier in diesem Igelhaus kann er tagsüber schlafen, er kann darin sein Nest bauen um Junge groß zu ziehen und er kann das Igelhaus gut für den Winterschlaf nutzen. Aus welchem Material euer Igelhaus dabei besteht, ist dem Igel glücklicherweise völlig egal. So habt ihr die Wahl, ob Holz, Beton oder Keramik am besten in euren Garten passt. Achtet nur darauf, dass ihr für das ausgewählte Igelhaus den passenden Standort findet.

Der richtige Standort für das Igelhaus ist nicht schwer zu finden. Denn der Igel liebt es ruhig, so dass ihr einfach eine ruhige Gartenecke als Standort für das Igelhaus auswählen könnt. Ideal ist es, wenn das Igelhaus unter Sträuchern seinen Platz findet. Der Eingang des Igelhauses sollte dabei auf der Wetter abgewandten Seite stehen, damit bei Regen das Igelhaus nicht mit Wasser voll laufen kann. Bei Regen sollte das ganze Igelhaus auch nicht im Wasser stehen, so dass sich eine Schicht aus Kies als Drainage unter dem Igelhaus als Schutz gegen Feuchtigkeit anbietet. Achtet auch darauf, dass das Igelhaus den Igel gegen Störungen schützt, beispielsweise durch Hunde oder Katzen, so dass der Igel im Igelhaus auch seinen Winterschlaf halten kann.

Ein Igelhaus sollte ab und zu gepflegt werden. Doch solange der Igel das Igelhaus bewohnt, möchte er natürlich nicht gestört werden. Vor allem während des Winterschlafs ist eine störungsfreie Umgebung wichtig. So solltet ihr erst Ende April das Igelhaus mit einer Bürste und heißem Wasser reinigen. Setzt für die Reinigung des Igelhauses keine Chemie ein. Normalerweise pflegt ein Igel sein Igelhaus auch selbst. Findet ihr im Igelhaus statt des Igels eine Spitzmaus oder Erdkröte, so kann der Igel einfach ein anderes Igelhaus bekommen. Ein Igel muss auch nicht gefüttert werden, denn er sucht sich seine Nahrung selbst. Nur wenn der Winter schon sehr früh kommt oder/ und zudem lange andauert, wird sich der Igel über ein zusätzliches Futterangebot sehr freuen.

Der ideale Zeitpunkt für die Reinigung des Igelhauses ist im Mai. Denn nun ist der Winterschlaf des stacheligen Mitbewohners vorbei und die Wurfzeit hat noch nicht begonnen. Nun könnt ihr das Igelhaus mit heißem Wasser und einer Wurzelbürste säubern. Wenn ihr anschließend das Igelhaus wieder mit frischem Nistmaterial füllt, wird der Igel gerne wieder in das Igelhaus einziehen. So könnt ihr sicher stellen, dass der Igel wieder für Nachwuchs sorgt und nebenbei in eurem Garten eifrig lästige Insekten, Schnecken und andere Schädlinge entfernt.

 

Die von uns getesteten und für gut befundenen Igelhäuser findet ihr hier aufgelistet, die Igelhäuser im Test mit verschiedenen Varianten von diversen Herstellern. Viel Spaß beim Stöbern wünscht euch euer Produktefinder.com!